Keine Mieterhöhungen in Zukunft

... der wichtigste Punkt des Tages

Keine Mieterhöhungen in Zukunft

20.01.14 Bauen Wohnen Leben 0
Haus mit Zukunft - Genossenschaft NaBau eG - Foto: WinterT

Da die Bewohner der Wohnungen der Regensburger Genossenschaft NaBau als Mitglieder auch zugleich Eigentümer der Genossenschaft sind, haben sie die rechtliche Befugnis über ihren eigenen Mietpreis mit zu bestimmen. Deshalb wird die Miete für die Wohnungen der NaBau in Zukunft nicht erhöht werden, es sei denn, Kostensteigerungen erfordern dies. Im Gegenteil, wenn das Projekt ab bezahlt ist, dann soll die Miete verringert werden. Ist unglaublich, ist aber so.

Bei der Regensburger Genossenschaft NaBau spielen soziale und ökologische Gesichtspunkte eine entscheidende Rolle und nicht Renditen aus Mieteinnahmen. Die zukünftigen Bewohner beteiligen sich bereits in der Planungs- und Bauphase an der Gestaltung ihres gemeinsamen Wohnhauses und machen sich Gedanken über das spätere Miteinander. Durch gemeinschaftliches Bauen und Wohnen realisieren die Beteiligten nachhaltige Nachbarschaften und verlässliche Mietpreise.

Zu Beginn des inklusiven Wohnprojekts in Burgweinting, das den Namen „Haus mit Zukunft“ trägt, wurde der finanzielle Rahmen und die ökologische Ausrichtung von allen Beteiligten gemeinsam festgelegt. Die späteren Bewohner einigten sich auf einen Mietpreis von 8,70 und der Bauweise als Niedrigst-Energiehaus. Trotz neuem Mietspiegel bleibt es zum Einzug in diesem Sommer bei diesem Mietpreis.

Bei vielen Bürgern hat sich in den letzten Jahren der Eindruck entwickelt, dass die politische Führung solche Wohnprojekte nicht nur nicht fördert, sondern aktiv verhindert. Die eine politische Richtung hält das genossenschaftliche Finanzierungsmodell für inakzeptabel und die anderen stecken lieber noch mehr Geld in städtische Wohnungsunternehmen ohne Garantie auf niedrige Mieten und ökologisches Wohnen.

Auf völliges Unverständnis stößt aber immer wieder, warum die politisch Verantwortlichen das Heil der bezahlbaren Wohnraumversorgung hauptsächlich bei Bauträgern und privaten Wohnungsunternehmen zu finden glauben, ist der steigende Mietpreis und die hohe Nachfrage nach Wohnraum doch der finanzielle Vorteil dieser Unternehmen und nicht der Mieter.