Das Rennen ist gestartet: Stadt bietet Wohnbauareale auf dem Gelände der ehemaligen Nibelungenkaserne zum Kauf an

... der wichtigste Punkt des Tages

Das Rennen ist gestartet: Stadt bietet Wohnbauareale auf dem Gelände der ehemaligen Nibelungenkaserne zum Kauf an

01.02.14 Bauen Wohnen Leben Bürger 0

Die Stadt teilt mit, dass der Stadtrat am 30. Januar 2014 in nichtöffentlicher Sitzung die Vermarktung von Wohnungsbauarealen auf dem Gelände der ehemaligen Nibelungenkaserne beschlossen hat. Die Verwaltung wurde beauftragt, eine Reihe von Grundstücken zum Verkauf auszuschreiben. Zwei Bauquartiere mit den Bebauungsplan-Bezeichnungen WA 1 und WA 2 mit Flächen von jeweils circa 12.144 Quadratmetern und circa 10.237 Quadratmetern eignen sich zum Beispiel für Eigentumswohnungsbau. Im Quartier WA 4 mit einer Gesamtgröße von circa 19.702 Quadratmetern stehen sowohl Flächen für freifinanzierten Mietwohnungsbau als auch Flächen von 5.200 und 4.600 Quadratmetern für öffentlich geförderten Wohnungsbau zur Verfügung.

In der Pressemitteilung wird darauf hingewiesen, dass der Stadtrat besonderen Wert darauf lege, dass preisgünstiger Wohnraum geschaffen wird. Deshalb gab das Gremium beim Quartier WA 4 vor, dass im freifinanzierten Mietwohnungsbau eine Mietpreisobergrenze von 8,85 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche einzuhalten ist.

Die Angebotsunterlagen können beim Liegenschaftsamt im Referat für Wirtschaft, Wissenschaft und Finanzen der Stadt Regensburg ab sofort angefordert werden. Die Angebotsfrist endet am 7. März 2014.

Zudem habe der Stadtrat für das Gelände der ehemaligen Nibelungenkaserne auf einer Gesamtfläche von rund 26.000 Quadratmetern den Weg für den Bau öffentlich geförderten Wohnraums, unter anderem durch die Stadtbau GmbH, freigemacht.

Quelle: Stadt Regensburg